Inearkopfhörer im Test

Auch schon Inearkopfhörer? Musik hören können Sie dank immer weiter entwickelter Technik nahezu immer und überall. Smartphones, oder die besonders kompakten MP3 Player passen in jede Tasche und können immer mitgenommen werden. Doch es gibt teilweise erhebliche Unterschiede bei der Qualität.

Der Klang ist nicht bei allen Geräten hochwertig, und wenn er das ist, kommt er nicht immer in bester Qualität auch am Ohr an. Damit Sie Musik in bester Qualität hören können, sind hochwertige Kopfhörer notwendig. Für unterwegs sind die sehr handlichen Inearkopfhörer die beste Wahl.

Welche Vorteile und Nachteile haben Inearkopfhörer?

Wie bereits erwähnt, ist einer der größten Vorteile die geringe Größe. Dadurch passen diese Kopfhörer zusammen mit den Wiedergabegeräten in eine Tasche, wenn sie gerade nicht genutzt werden. Dies kann jedoch bei minderwertigen Modellen auch ein Nachteil sein. Die dünnen Kabel neigen relativ leicht zum Abknicken, wodurch zunächst Risse in den Drähten entstehen, und diese schließlich brechen.

Qualitätsverlust, Wackelkontakte und Totalschäden sind die Folge. Hochwertige Modelle haben eine Kabelummantelung aus Gewebe, welche dieses Problem vermeidet. Ein weiterer Vorteil, der maßgeblich für die Qualität des Klangs verantwortlich ist, ist die Tatsache, dass die Schallquelle sehr nah am Trommelfell liegt.

Inearkopfhörer – Hochwertig und kompakt für unterwegs

Dadurch werden zunächst Störgeräusche effektiver überlagert und darüber hinaus gelangen deutlich weniger Störgeräusche überhaupt an das Trommelfell, da der Gehörgang sehr effektiv von dem Inearkopfhörer abgedichtet ist.

Dies sollte jedoch immer bedacht werden, denn während sich diese starke Abschirmung gegen äußere Schallquellen positiv auf den Musikgenuss auswirkt, ist sie im Straßenverkehr und anderen Gefahrensituationen defintiv nachteilig! Ein Nachteil der Inearkopfhörer war früher die geringere Klangtiefe und ein Fehlen des räumlichen Klangs von Overearkopfhörern.

Bei hochwertigen Modellen ist jedoch kein merklicher Unterschied mehr zu erkennen. Ein reiner Nachteil der Inearkopfhörer ist, dass sie am Anfang des Gehörgangs festgeklemmt werden müssen. Da jedes Ohr eine eigene Form hat, ist dies nicht in jedem Fall möglich. Sie sollten deshalb beachten, dass es Personen gibt, die solche Kopfhörer nicht tragen können und diese immer aus dem Ohr fallen werden.

Zumindest einen Versuch wert sind Modelle mit Ohrstücken mit Schaumstoff, welche sich flexibler anpassen.

Hochwertige Inearkopfhörer

Damit der Musikgenuss die bestmögliche Qualität hat, müssen die Kopfhörer qualitativ hochwertig sein. Wie bereits erwähnt, sollten die Kabel eine Stoffummantelung, meistens aus Kunstfastern, besitzen, damit die Drähte nicht so leicht brechen können. Der Stecker sollte vergoldet sein, da dies eine bessere Signalweiterleitung ermöglicht. Insgesamt sollte auf den Preis geachtet werden – Qualität hat ihren Preis!